c. 1900
Paysage à la meule
c. 1900

Henri Lebasque

Champigné 1865 - 1937 Le Cannet

Öl auf Holz, 6 x 9.17 in. (15,2 x 23,3 cm), unten rechts signiert.

Mit Fotoexpertise von Denise Bazetoux vom 23. Januar 2013

Preis: € 18.000

 

Das Gemälde zeigt in seinem vom Pointillismus abgeleiteten Malstil in besonderem Maße den engen Kontakt zu seinen Malerfreunden Paul Signac und Maximilien Luce, wird also noch vor 1905 und der Zeit in Lagny entstanden sein.

 

Aufgrund seiner ansprechenden Themen und seiner erkennbaren Freude an Farben und Formen wird Lebasque verehrt und bewundert. In der Kunstgeschichte wird Henri Lebasque als "der Maler der Freude und des Lichtes" bezeichnet.

Nach seinem Studium tritt er in das Atelier von Bonnat ein. Darüber hinaus pflegt er einen intensiven Austausch mit jungen Malern wie Vuillard und Bonnard, den Gründern der Künstlervereinigung "Nabis" und den "Intimisten".

Im Jahr 1903 gründet er gemeinsam mit Matisse und anderen Künstlern den Salon d'Automne.

Die erste Retrospektive seines Werkes wird erst zwanzig Jahre nach seinem Tod im Musée des Ponchettes in Nizza präsentiert.

 

Monografie von Denise Bazetoux: Henri Lebasque, catalogue raisonné, Arteprint, Neuilly-sur-Seine, 2008

Künstlerlexika: Bénézit, Saur, Thieme-Becker, Schweers.

Werke in Museen (Auswahl):
Musées des Beaux-Arts in Angers, Caen, Lyon und Nantes; Musée Lambinet; Versailles; Musée de l'Annonciade, Saint-Tropez; Musée greuze, Tournus; Musée de Grenoble; Musée d'Orsay, Paris.

Weitere Informationen zum Künstler und seinem Werk auf henrilebasque.com

 

HINWEIS: Sie erhalten ein echtes Originalgemälde des Künstlers, wie beschrieben und mit einer Dokumentationsmappe zum Objekt.
Zibelius Fine Art ist ein auf die Kunstrichtungen Impressionismus und Post-Impressionismus spezialisierter, renommierter Kunsthandel.
Bekannt durch zahlreiche Publikationen und nationale sowie internationale Messeteilnahmen. Fairer Ankauf und Verkauf.

 

handgefertigter Vergolderrahmen

(im Preis enthalten)